Bewegtes Transformations-Coaching

speziell für Kunstschaffende und selbstständige

Veränderung steht an … aber du hast das Gefühl, du steckst fest, kommst nicht oder nur zäh weiter? Du fragst dich: Wie komme ich wieder in den „Flow“? Wie finde ich den Zugriff auf meine Potentiale?  

 

Ich biete dir an, deinen Transformationsprozess kreativ zu begleiten, mit Standortbestimmung, Arbeit an Ressourcen und Visionsarbeit. Wir klären gemeinsam, woher du kommst, wo du stehst, wo deine Stärken und Wirkungsfähigkeiten liegen, welche Alternativen dir zur Verfügung stehen und wohin du gehen willst.

Im Prozess kannst du vielfältige für dich maßgeschneiderte Ansätze und Werkzeuge kennenlernen und für dich mitnehmen. Meine Methoden schöpfen aus meiner über 35-jährigen selbstständigen künstlerischen und Unterrichtstätigkeit, dem systemischen Coaching wie auch aus der Bewegungsanalyse (nach Laban/Bartenieff/Lamb).

Je nachdem, welches Thema gerade im Vordergrund steht, schauen wir, welches Werkzeug/Methode gerade passend ist.

 - Systemisches Coaching ist im Wesentlichen ein lösungsorientierter Ansatz:  Wir können zuerst im Dialog klären, reflektieren und einordnen. Die Fragen aus dem systemischen Coaching ermöglichen einen Perspektivwechsel, um die Aufmerksamkeit für Alternativen zu erweitern. Mit einem ressourcenorientierten Ansatz können wir deine Stärken herausarbeiten und Potentiale (wieder-)entdecken. Zusätzlich können kreativen Methoden (u.a. mit Bildern und Bewegung) inspirieren und bereichern. Deine Vision kann sich entfalten und in erste konkrete Schritte übersetzt werden.  

 

- Im Kontext des verbalen Coachings kann ich dir auch anbieten, mittels meiner Bewegungsanalyse mit einer sehr basalen körpersprachlichen Ebene somatische Marker für dich herauszuarbeiten. Diese werden mit dem Laban/Bartenieff-Vokabular benannt und wir können mit alltäglichen Bewegungen verschiedene Szenarios ausprobieren. Diese körperlich erfahrbare Methode des Embodiment wirkt tiefgreifend und hilft, deine Schaffenskraft neu aufzustellen.

 

- Ich arbeite auch mit der Integration von Embodiment und Systemischem Coaching, z.B. das „Innere Team“ nach außen im Raum als „Installation“ darzustellen oder/und die inneren Stimmen in einer theatralischen Szene verhandeln zu lassen. Die inneren Anteile werden ins Bewusstsein gehoben und mehr stimmige Alternativen für dein zukünftiges Handeln entwickelt.

 

- In manchen Fällen ist es relevant, deinen einzigartigen Prozess der Entscheidungsfindung näher zu beleuchten. Hier kann, nach vorheriger Absprache, eine Beratung mit der Methode der Movement Pattern Analysis (MPA) zum Einsatz kommen (ausführliche Erläuterung s.u.). Durch die Abbildung der individuellen Motivation im MPA werden nicht nur die eigenen Stärken bewusster, sondern es wird verständlicher, warum man sich mit einigen Menschen besser versteht und mit Anderen ist es schwieriger.

Testimonial: Die Session hatte einen direkten Einfluss auf mein Handeln und ich fühle mich jetzt schon in meiner Zusammenarbeit mit Anderen bereichert.

Fotos: Michael Taterka

Meine Erfahrung in künstlerischen Schaffensprozessen, vor allem im Tanz und Theater, sowie in selbstständiger Leitungstätigkeit in Kursen, Workshops und Ausbildungen, ferner in der Erarbeitung von Publikationen, bringe ich in den gemeinsamen Erfahrungspool mit ein. In dem Co-Kreieren des Coachings geht es um maßgeschneiderte Prozessbegleitung, um dir den Raum zu geben, die alternativen Handlungsmöglichkeiten zu erschließen. Ich würde mich freuen, dich in deinem Prozess begleiten zu dürfen!

Die erste Session zum Kennenlernen geht über 45 Min. (für 45 €). Alle weiteren Sessions über 90 Min. kosten 90 €.

Für Arbeitssuchende wird der Preis solidarisch an den verfügbaren Möglichkeiten orientiert. 

Eine Serie von 5 bis 8 Sessions wird empfohlen. 

 

Ort: Ein lichtdurchflutetes Studio in Berlin-Rudow oder/und per Zoom.

PROFIL DER ENTSCHEIDUNGSFINDUNG

Movement Pattern Analysis (MPA) nach Warren Lamb

Testimonial: Ich bin sehr dankbar über die Perspektive, die mir durch die MPA eröffnet wurde. In Partnerschaft, Beruf und im familiären Umfeld habe ich dadurch mehr Handlungsraum erlangt.

 

Jeder findet den Weg zu einer Entscheidung auf seine eigene Art und Weise. „Movement Pattern Analysis“ (MPA) beschreibt den individuellen Weg der Entscheidungsfindung in einem Profil. Dieses Profil wird schon seit über 50 Jahre erfolgreich in über 30 Ländern der Welt eingesetzt.

 

Im Wesentlichen gibt die MPA über folgende Punkte Auskunft: 

  • die generelle Herangehensweise an Entscheidungen 
  • die persönliche Handlungsmotivation in den verschiedenen Phasen der Entscheidungsfindung
  • das bevorzugte Interaktionsmuster in den einzelnen Phasen

Fotos: Michael Taterka

Bei den meisten Menschen sind die Motivationen für die einzelnen Schritte des Entscheidungsprozesses unterschiedlich verteilt. Während einige Menschen sehr motiviert sind Informationen zu sammeln, haben Andere vielleicht ein größeres Interesse, sich direkt mit der Umsetzung der Entscheidung zu befassen oder mit ihrer Überzeugungsbildung zu beginnen.  

 

Unterschiedliche Präferenzen in der Entscheidungsfindung können Auslöser für Streit und Missverständnisse sein, im Arbeits- wie auch im Privatleben. Durch die Aussagen der MPA wird es möglich, die inhaltliche Ebene zu verlassen und die Person, die eine andere Herangehensweise an den Entscheidungsprozess hat, auf der „Metaebene“ zu verstehen. Gerade weil die andere Person so „anders“ ist, könnte sie den eigenen Prozess komplementieren und beide gemeinsam zu einer ausbalancierteren Entscheidung finden – so entsteht ein „starkes“ Team! 

 

Um eine MPA zu erstellen, wird das nonverbale Verhalten in einem (verbalen) Interview beobachtet. Die Beobachtung von ganz bestimmten integrierten Bewegungen gibt Aufschluss darüber, wie viel Initiative in den verschiedenen Phasen der Entscheidung einbracht wird. Im Gegensatz zu vielen anderen Profilierungsmethoden für Entscheidungsfindungen, die auf verbaler Auskunft beruhen, beruht MPA auf die Analyse des Musters von nonverbalen Markern, die nicht bewusst steuerbar sind. Durch die differenzierte Analyse, die mit einem Interpretationsrahmen der Entscheidungsfindung in Verbindung gesetzt wird, kann ein Abbild der präferierten Motivationsaspekte in einem Profil dargestellt werden. Dieses ist äußerst komplex und bildet dadurch individuelle Unterschiede ab.

Fotos: Michael Taterka

Testimonial: Es ist erstaunlich, wie Antja Kennedy mit ihrem MPA Coaching den sprichwörtlichen „Nagel“ auf den Kopf trifft. (…) Die Analyse unseres Teams war dann gestochen scharf und so klar dargestellt, dass ich die wesentlichen Punkte seither in mir trage und in meiner täglichen Arbeit mit meinem Team Stellschrauben zu verstehen lerne.

Ein Profil der Entscheidungsfindung wird in drei Sessions erstellt; ein 2-stündiges Interview, eine Feedback-Session und eine Follow-up Session. Dazwischen wird das Profil erstellt.

Kosten für Unternehmen:

mit Chart, mündlichem und ausführlichen schriftlichem Feedback 2000 €.

Kosten für Privatpersonen:

- mit Chart, mündlichem und ausführlichen schriftlichem Feedback 1800 €

- mit Chart und mündlichem Feedback 1600 €.

Wenn du/Sie Interesse an einem Coaching hast/haben, setze Dich / setzen Sie sich bitte mit mir IN VERBINDUNG